Nailaer Tracht

Seit Jahrzehnten schien die Tracht, wie sie in Naila und den umliegenden Orten getragen wurde, in Vergessenheit geraten zu sein. Nur wenige Exemplare überstanden die Zeit auf Dachböden oder in alten Truhen.

Eine Renaissance der hiesigen Tracht zeichnet sich langsam wieder ab. Die Idee ist es, eine eigene Kleidung für den Altlandkreis Naila nach historischen Vorbildern zu schaffen, unter Wahrung lokaltypischer Besonderheiten. Das Museum Naila stellte mehrere Exemplare der originalen Nailaer Tracht sowie Fotos aus dem frühen 20. Jahrhundert für Untersuchungen zur Verfügung. Fünf typische Elemente sind zu erkennen: Die Saumbetonung, ein tief ausgeschnittenes Mieder, Weißnäherei an der Bluse, eine Haube oder Kopftuch, sowie eine Schürze. Die Idee lebt weiter und findet jetzt ihre Umsetzung in der Anfertigung der erneuerten Nailaer Tracht.

Alte Nailaer Trachten
Scroll to top