Partnermuseen in der Region

Vom Leinanbau über Tuch & Stoff zu Verfeinerungstechniken – unsere Partnermuseen

Klöppelschule 4
96365 Nordhalben
Museumsleitung Dipl. Designerin (FH) Beate Agten
Tel. 09267 375
DASKloeppelmuseum@gmail.com
www.das-kloeppelmuseum.de

Das Museum umfasst Spitzen vom Spätbarock bis in die Neuzeit. Auf 120 m² werden ca. 400 Exponate präsentiert. In sechs verschiedenen Themenbereichen zeigt sich die ganze Vielfalt der Spitze.

Im Historischen Ortsmuseum werden die Lebensumstände der Bevölkerung um 1900 dokumentiert. Der Besucher erfährt, welche Gewerke sich in Nordhalben angesiedelt hatten und bekommt Einblicke in die jüngere Nordhalbener Geschichte.

Öffnungszeiten: Mi. + Do. 13 – 16 Uhr, Fr. 10 – 12 + 13 – 16 Uhr, Sa./So./Feiertage 13 – 16 Uhr
Termine unter Vorbehalt – Ergänzungen/Aktualisierungen auf der Webseite

Oberfränkisches Textilmuseum Helmbrechts
Münchberger Straße 17
95233 Helmbrechts
Tel. 09252 92430
info@textilmuseum.de
www.textilmuseum.deDas oberfränkische Textilmuseum vermittelt Ihnen einen sehr anschaulichen Einblick in die Entwicklung von Handweberei, mechanischer Weberei und Textilindustrie in unserer Region.Zur ständigen Ausstellung gehören Zunftgegenstände und traditionelle textile Rohstoffe, Textilien aus dem „Kleiderschrank der Welt“ und eine Sammlung einzigartiger Musterbücher. Eine originalgetreue Handweberstube und ein Lieferzimmer zeigen Ihnen, welch harten Alltag die Weber in unserer Gegend noch vor 100 Jahren bewältigen mussten.Öffnungszeiten: März-November Di. – Fr. 10 – 12 Uhr, Sa./So. + feiertags 10 – 16 Uhr – Dezember – Februar Sa./So. + feiertags 10 – 16 Uhr


Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz
Kleinlosnitz 5
95239 Zell im Fichtelgebirge
Telefon 09251/3525
museum@kleinlosnitz.de
www.kleinlosnitz.de

1 Dietelhof – Vierseithof von 1790, Strohdächer, Fachwerk
2 Flachsbrechhaus – Dörrofen, Flachsbearbeitung
3 Felder und Obstwiese – alte Techniken, alte Sorten
4 Bienenhaus – mit Bienen!
5 Wirtschaftshof – Gaststube, WC, Biergarten, Fahrzeuge
6 Windrad – 1893/1925 Wasserförderung
7 Pechstein – Gewinnung von Terpentin, Öl, Pech
8 Handwerkerhaus – „Trüpfhaus“ von 1785, Schindeldach
9 Eingangsgebäude – Kasse, Ausstellungen, Archiv, WC

 

 

Öffnungszeiten
Feb – Apr: Di bis Fr 13 – 16 Uhr, Sa/So 13 – 17 Uhr
Mai – Sep: Di bis Fr 10 – 16 Uhr, Sa/So 10 – 17 Uhr
Okt – 15. Nov: Di bis Fr 13 – 16 Uhr, Sa/So 13 – 17 Uhr
Gruppen nach Anmeldung auch außerhalb der angegebenen Zeiten
Preise: Erwachsene 3,00 €, Schüler, Behinderte, Inhaber der Ehrenamtskarte 2,00 €
Gruppenpreis Erw. 2,50 €, Gruppenpreis Schüler 1,50 €, Familienkarte 6,00 €
MUSEUM BAYERISCHES VOGTLAND HOFgeschichte erleben

Sigmundsgraben 6
95028 Hof
Telefon 09281 815 2700
museum@stadt-hof.de
www.museum-hof.de

Das Museum Bayerisches Vogtland ist sowohl Hofer Stadtmuseum als auch Regionalmuseum für das Bayerische Vogtland. Es hat mehrere Abteilungen: eine umfangreiche Dauerausstellung zur Stadt- und Regionalgeschichte Hofs und des Bayerischen Vogtlands, eine beeindruckende Naturkundeabteilung und seit Januar 2012 die neue Abteilung „Flüchtlinge und Vertriebene in Hof“. Im benachbarten Reinhart-Cabinett werden Werke der städtischen Kunstsammlung gezeigt.

Öffnungszeiten
Dienstag – Freitag 10 – 16 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 13 – 18 Uhr

Preise: Erwachsene 3,00 € – Erwachsene in Gruppen ab 10 Personen 2,00 €
Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte 0,00 €
Auszubildende, Studierende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte 2,00 €
Inhaber eines EgroNet-Tickets 2,00 €
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren – Lehrer/innen und Erzieher/innen, die das Museum in Begleitung der Schüler bzw. Kinder besuchen – Reiseleiter/innen und (Bus-)Fahrer/innen von Reisegruppen sowie Begleitpersonen sonstiger Gruppen mit jeweils mindestens 10 Teilnehmern 0,00 €Jahreskarte (bei jedem Besuch ein Kaffeegetränk gratis) 12,00 €

Museumsführung (zzgl. Eintritt):
Dauer: ca. 1 – 1,5 Std. oder nach individueller Absprache 30,00 €

Kostenlose Führungen am 1. Sonntag im Monat:
Zusammen mit den Gästeführern des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde werden regelmäßig spezielle Themenführungen angeboten. Sie finden immer am ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr statt, wenn dank der freundlichen Unterstützung der Hermann und Bertl Müller-Stiftung der Eintritt ins Museum kostenlos ist.

Regionalmuseum
Biedermeierzimmer
alter Horizontalwebstuhl

 

 

 

 

Regionalmuseum Bad Lobenstein
Schlossberg 20
07356 Bad Lobenstein
Tel.: 03 66 51 – 24 92

Das Städtische Regionalmuseum befindet sich in der ehemaligen „Fürstlichen Oberförsterei“, am Schloßberg. Dieses stattliche Gebäude wurde 1715 erbaut. Es ist zweigeschossig, hat ein Schieferwalmdach mit Dachgauben und präsentiert sich auch heute, nach mehreren Sanierungsmaßnahmen mit traditionellem ockerfarbenem Anstrich.
Die Nutzung des Hauses war unterschiedlich. Im 18.Jh. war es Forstamt, später viele Jahre Wohnhaus und seit Mitte der 1980er Jahre dient es als städtisches Regionalmuseum.
Das Museum bietet seinen Besuchern bei einem Rundgang auf zwei Etagen im Museumshaus und in zwei Räumen im Nebengebäude über den Museumshof eine reiche Auswahl an kulturhistorisch hochinteressanten Musealien zur Geschichte und Entwicklung der Stadt, der örtlichen Handwerke, der Burganlage und unserer Region allgemein.

Öffnungszeiten:
April – September – Di/Do 10:00 – 16:00 Uhr, Sa/So/Feiertag 14:00 – 17:30 Uhr
Oktober – März – Di 10:00 – 13:00 Uhr, Do 13:00 – 16:00 Uhr, So/Feiertag 13:00 – 16:00 Uhr

Eintrittspreise: Regionalmuseum & „Alter Turm“:
Familien (2 Erw. + ab 1 Kind 6-14 Jahre) 4,00 € – Erwachsene 2,50 € – Ermäßigte/Kurkarte 2,00 € – Kinder 6-14 J. 1,50 € – Schulklassen 1,00 €

Eintritt „Alter Turm“: Erwachsene 1,50 € – Kinder 1,00 € – Ermäßigte/Kurkarte/Gruppe 1,00 € – Schulklassen 0,50 €

Scroll to top