StaSi-Dokumente

Hier sind einige Dokumente der Staatssicherheitsbehörden der DDR zu sehen. Die Kopien der kompletten Akten, soweit sie von den Familien Wetzel und Strelzyk freigegeben wurden, befinden sich im Archiv des Museums und sind dort nach Anmeldung einzusehen.

 

Die StaSi-Bespitzelung der beiden Familien ging nach ihrer spektakulären Flucht weiter. Ihre Tätigkeit im Westen wurde genau protokolliert. Die StaSi hatte also offensichtlich ihre Hilfskräfte, die „IM“s, auch im Westen Deutschlands. Die Behörden in Gera und Ostberlin sammelten die Daten.

Auf den Fotos sieht man das Gebäude, in dem die Familie Wetzel 1980 wohnte und das zurückgelassene Auto samt Anhänger für den Ballontransport (Tatort). Die letzte Kopie zeigt ein Blatt der Ballonberechnungen von Günter Wetzel, die er selbst nicht mehr hatte und die für den Nachbau des Ballons für den gleichnamigen Film von Michael Herbig gebraucht wurden. In den StaSi-Unterlagen in Berlin wurde man fündig.

 

 

Scroll to top